Alpine Pearls

Aufnahme weiterer vier Alpenorte

Der Verein „Alpine pearls“ bekommt ab 2011 Zuwachs. Ab dem 01.01.2011 werden die drei italienischen Ferienorte Cogne, Valdidentro und Moena sowie Pralognan-la-Vanoise im französischen Savoyen die Liste der von „Alpine Pearls“ anerkannten Ferienorte auf dann insgesamt 24 Orte bzw. Mitglieder erhöhen.

„Alpine Pearls“ zeichnet Orte aus, deren Tourismuskonzept für eine sanfte Urlaubsmobilität steht. So müssen die Ferienorte in den Alpen den Besuchern und Urlaubern ermöglichen, einen Urlaub ganz ohne das eigene Kraftfahrzeug und zugleich ohne Mobilitätseinschränkungen zu verbringen. Diese sanft-mobilen Urlaubskonzepte müssen gewährleisten, dass die Gäste bereits vom nächstgelegenen Bahnhof mittels eines Zubringer-Shuttles in ihren Urlaubsort gebracht werden.

Aber nicht nur das: Wenn ein Ort als Alpenperle ausgezeichnet werden möchte, müssen strenge Auflagenkriterien erfüllt werden. So muss beispielsweise der Ferienort an sich einen dörflichen Charakter aufweisen und es muss eine kleine Fußgängerzone vorhanden sein.

Durch die Auflagenkriterien wird erreicht, dass die Urlaubsorte frei von übermäßigem Verkehrslärm sind und die Urlaubsgäste ihren Urlaub in Ruhe und in frischer, reiner Luft erleben können.

Gleich vier Orte im Südtiroler Rosengarten-Latemargebiet

Während die ab 2011 insgesamt 24 von „Alpine Pearls“ ausgezeichneten Ferienorte sich auf sechs Länder – Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, Schweiz und Österreich – verteilen, befinden sich gleich vier davon im Südtiroler Rosengarten-Latemargebiet. In dem Gebiet rund um das Rosengartengebirge und das Latemargebirge wurden die bekannten und beliebten Ferienorte Deutschnofen, Tiers am Rosengarten, Steinegg und Welschnofen als Perlen der Alpen anerkannt. Damit macht sich das Rosengarten-Latemargebiet besonders für die sanfte Urlaubsmobilität stark, was den Besuchern und Gästen dieser Ferienregion einen qualitativ hochwertigen Urlaub ermöglicht.

Alle Besucher erleben hier, dass eine saubere Luft, eine klarer Blick auf die von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannten Dolomiten und eine erholsame Ruhe nicht nur leere Versprechungen der Tourismusbranche sondern Wirklichkeit sind.

Elektrofahrrad Flyer

Als konkretes Beispiel für die sanfte Urlaubsmobilität sind die Elektrofahrräder Flyer zu nennen. Diese Fahrräder können an einigen Stellen ausgeliehen werden, mit denen dann auf naturschonende Art und Weise die wunderschöne Dolomitenlandschaft erkundet werden kann. An welchen Stellen die Elektrofahrräder ausgeliehen werden können, kann unter: Elektrofahrrad Flyer nachgelesen werden.

Genießen Sie Ihre besonders wertvolle Zeit – die Ferien- und Urlaubszeit – in einer der Alpenperlen Südtirols. Die von „Alpine Pearls“ ausgezeichneten Orte des Rosengarten-Latemargebietes liegen etwa 20 Kilometer von der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen entfernt. Hier kann man die Natur und die Kultur der Alpen pur erleben, was für einen hohen Erholungswert steht – und das natürlich ganz ohne das eigene Auto!

Weitere Artikel zum Thema:

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wer ist online

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online