Schupfenwanderung

Im Jahr 2011 fand bereits die 10. Auflage statt

Bereits seit zehn Jahren findet am zweiten Septembersonntag in Welschenofen im Südtiroler Rosengarten-Latemargebiet die König Laurin-Schupfenwanderung statt. Daher wartete auf die zahlreichen Gäste – auf Einheimische wie auch auf Urlaubs- und Feriengäste gleichermaßen – am 11.09.2011 wieder ein interessantes Festprogramm.

Die Gäste werden bei er König Laurin-Schupfenwanderung auf eine Reise in die Vergangenheit mitgenommen. An diesem Tag wird an die Tradition der Almwochen erinnert. Gar mancher Besucher kann sich förmlich vorstellen, welche anstrengende und harte Arbeit mit der Heumahd in der Vergangenheit für die Einheimischen verbunden war. Die Heumahd bedeutete allerdings nicht nur harte Arbeit – nachdem das Tagewerk vollbracht war, saß man in den Schupfen gesellig zusammen. Und vor allem hier liegt der Reiz, den Besucher durch die König Laurin-Schupfenwanderung erfahren.

Bereits am Freitag, 09.09.2011 fand eine Feier anlässlich des Jubiläums der König Laurin-Schupfenwanderung statt. Das Grandhotel Carezza – Karersee hat hier zu ein paar heiteren Stunden eingeladen.

Sonntag, 11. September 2011

Am Sonntag, 11.09.2011 wurde um 10:00 Uhr eine Bergmesse bei der Moseralm gefeiert.

Im Rahmen der König Laurin-Schupfenwanderung kommt man an verschiedenen Schupfen – Almhütten – vorbei, man wandert also, wie der Name bereits verrät, von Almhütte zu Almhütte oder besser gesagt von Schupfe zu Schupfe. In den einzelnen Schupfen wurden wieder kulinarische Spezialitäten aufgetischt. Daneben sorgten Musik und Unterhaltung für das feierliche Programm. Die Teilnehmer an der 10. König Laurin-Schupfenwanderung wurden von den „Deitschneafner Gaslschnöllern“, Vario Xong, der Jagdhorngruppe Peitlerkofel und den Plattilite Sarnagitschn begleitet. Im Rahmen der Schupfenwanderung kommt man an insgesamt neun Schupfen (Leitnerschupf, Wuhnschupf, Unterpoppener, Untergötschl, Mühlauchtner, Greatlschupf, Kundlschupf, Hosnschupf, Kardaunerschupf und Kohlerschupf) vorbei und kann in jeder einkehren.

Wer war König Laurin?

Mit dem Gebiet rund um den Rosengarten ist die Sage um König Laurin eng verbunden. König Laurin war ein Zwergenkönig, der in dem unverwechselbaren Dolomitengipfel herrschte und hier seinen Rosengarten hegte und pflegte. An diesen einstigen Rosengarten erinnert noch heute das Abendrot, welches den Rosengarten in der Abenddämmerung rot erglühen lässt. Die vollständige Sage von König Laurin und seinen Rosengarten können Sie HIER nachlesen.

Weitere Informationen kann man unter www.schupfenwanderung.com nachlesen.

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wer ist online

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online