Gummer

Gummer im Rosengarten-Latemargebiet

Gummer ist ein kleiner Ort im Rosengarten-Latemargebiet, welcher als Fraktion zur Gemeinde Karneid gehört. Der Ort liegt auf einer Höhe von 1.117 Metern über dem Meeresspiegel.

Der Ort schmiegt sich beschaulich in die Hänge des Gebietes und ist von Wiesen und Hängen umgeben. Wer nach Gummer kommt, wird schnell feststellen, dass hier die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Alleine die Aussicht auf die einmalige Dolomitenwelt macht einen Besuch von Gummer lohnenswert. Von hier hat man vor allem auf das Schwarzhorn und das Weißhorn einen hervorragenden Blick.

Sehenswürdigkeiten

Kirche

In Gummer befindet sich die Kirche der Pfarrei zum Heiligen Valentin. Direkt bei der Kirche befindet sich der Friedhof. Leider wurden aus der Kirche bereits mehrere Gegenstände entwendet, so dass diese nun grundsätzlich geschlossen ist.

Gummer und das Universum

Erkundigt man sich über den Ort Gummer, wird man in den Medien auf jeden Fall auf die Sternwarte, das Sonnenobservatorium und den Planetenwanderweg stoßen.

In Gummer befindet sich nämlich die erste und zugleich einzige Sternwarte von ganz Südtirol. Die Sternwarte wurde nach dem bekannten Astronomen Max Valier benannt, der 1895 in Bozen geboren wurde. Direkt bei der Sternwarte befindet sich ein Sonnenobservatorium. Und wer dann vom Universum noch nicht genug hat, der kann den Planetenwanderweg gehen.

Der Planetenwanderweg beginnt direkt an der Sternwarte bzw. dem Sonnenobservatorium und es ist sehr empfehlenswert, diesen zu gehen. Entlang des Planetenwanderweges, der durch wunderbare Fleckchen von Gummer bzw. des Rosengarten-Latemargebietes führt, wurden Planetenstationen aufgestellt, mit denen interessante Informationen über die einzelnen Planeten unseres Sonnensystems gegeben werden. Die Planetenstationen wurden in einem Maßstab von 1 : 1 Milliarde aufgestellt. Damit bekommen Wanderer ein Gespür dafür, in welcher Entfernung unsere Planeten sich um die Sonne bewegen. Ziemlich am Ende des Rundweges – bei der Plutostation – kann man auf dem höchsten Punkt von Steinegg eine Rast einlegen und einen wunderbaren Ausblick zum Rosengarten, zum Schwarz- und Weißhorn und zum Zanggen genießen.

Der Planetenwanderweg ist sehr gut beschildert und landschaftlich sehr eindrucksvoll.

Wer noch Weiteres über die Sterne und den Kosmos erfahren möchte, dem wird ein Besuch des Südtiroler Planetariums empfohlen, welches sich ebenfalls in Gummer befindet. Damit hat Gummer seinen Beinamen als „Sternendorf Südtirols“ mehr als verdient. Das Planetarium wurde im Sommer 2014 eröffnet; unter der 8-Meter-Bildschirm-Kuppel können hier bis zu 55 Besucher den Sternenhimmel unabhängig von Tageszeit und Wetter bestaunen. Das Weltall wird auf der Kuppel über den Köpfen der Besucher in 3D mittels optischer Präzisionsinstrumente gezeigt.

Der Fremdenverkehr

Zwar gilt Gummer als Fremdenverkehrsort, doch kann sich der Ort nicht gerade als Hochburg des Tourismus bezeichnen. Nur wenige Stamm-Urlauber kommen regelmäßig nach Gummer. Ansonsten wird der Ort von Durchreisenden – beispielsweise von Motorradfahrern – aufgesucht, die hier nur eine Nacht bleiben.

Weitere Artikel zum Thema:

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wer ist online

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online