Eggen

Eggen im Rosengarten-Latemargebiet

Zur Gemeinde Deutschnofen, die inmitten des Rosengarten-Latemargebietes liegt, gehört neben der Fraktion Deutschnofen und Petersberg auch die Fraktion Eggen. Zu Eggen wiederum gehören die Ortschaften Obereggen, Birchabruck und Rauth. Eggen liegt auf einer Höhe von 1.126 Metern über dem Meeresspiegel. Auf Italienisch der Ort „Ega“.

Geografisch erstreckt sich Eggen an der östlichen Seite des Hochplateaus Deutschnofens und hat etwas mehr als 800 Einwohner. Das gleichnamige Tal – das Eggental – gabelt sich in Birchabruck. Eine Straße führt nach Deutschnofen, eine in Richtung Eggen, Obereggen und Jochgrimm und eine in Richtung Welschnofen/Karerpass.

Ein ruhiges, kleines Bergdorf

Eggen ist ein ruhiges, kleines Bergdorf, das jedoch am technischen Fortschritt teilgenommen hat. Und daher können Besucher des Ortes sich selbst davon überzeugen, wie Neues und Altes harmonisch miteinander harmoniert. Wer seinen Urlaub in Eggen verbringen möchte, dem stehen eine Hotels und Pensionen zur Verfügung, die jedem Anspruch an einen Bergurlaub gerecht werden.

Etwas oberhalb von Eggen in Richtung des Latemargebirges befindet sich Städtl. Städtl ist in nur wenigen Gehminuten von Eggen erreichbar und wird eine Höfegruppe genannt. Den Hauptort Welschnofen kann man von Eggen zu Fuß über den Kleetalweg erreichen. Dies ist ein Urweg, der am Hang des Samberges entlangführt und dem Wanderer eine interessante, nicht sehr große Route bietet.

Wie das gesamte Rosengarten-Latemargebiet erfreut sich auch Eggen größter Beliebtheit bei den Urlaubsgästen. Im Winter ist das Ski Center Latemar-Obereggen sprichwörtlich vor der Haustüre. Hier eröffnet sich den Wintersportlern ein einmaliges Skigebiet, welches mit modernen Aufstiegsanlagen und Skipisten mit einer Gesamtlänge von 46 Kilometern aufwartet. Shuttlebusse verbinden Eggen mit dem Skigebiet Latemar-Obereggen, so dass das Skigebiet in kurzer Zeit bequem erreicht werden kann.

Im Sommer wartet ein Wanderparadies auf seine Gäste. Von Eggen aus können die Gäste unzählige Wanderungen in den einmaligen Dolomiten unternehmen. Also in jenen Bergen, denen im Juni 2009 von der UNESCO der Weltnaturerbetitel verliehen wurde.

Pfarrkirche Heiliger Nikolaus

In Eggen befindet sich eine Pfarrkirche, die dem Heiligen Sankt Nikolaus geweiht ist. Der Heilige Sankt Nikolaus ist ein Schutzpatron und gilt als Retter von Gefahren, die vom Wasser ausgehen. Dies kommt daher, dass Eggen vor den Bedrohungen der Wildwasser beschützt werden soll, die der Sambach (Auf´n Sam) und der Geroldbach mit sich bringen.

Gasserhof und Paarhof

Jeder, der Eggen besucht, sollte sich den „Gasserhof“ ansehen. Dies ist ein sogenannter Urhof, welcher im Keller eine rätische Wohnanlage hat. Auch wenn der Gasserhof bereits im Jahr 1430 erstmalig urkundlich erwähnt wurde, geht der Beginn des Hofes auf eine weitaus frühere Zeit zurück. Das Hauptgeschoss entstand damals als turmartiger, stark befestigter Bau. Besonders sehenswert sind die zwei Fresken an der Westseite des Gasserhofes. Die Fresken können jederzeit besichtigt werden. Eine Freske zeigt den Heiligen Christopherus, der als Heiliger der Reisenden gilt.

Mit dem Paarhof kann Eggen ein weiteres uraltes Gebäude vorweisen. Der Paarhof befindet sich direkt im Dorfzentrum und gilt als einer der ältesten Höfe des Ortes. Einen Besuch ist der Paarhof auf jeden Fall wert, da sich in ihm eine Gaststätte befindet. Da der Gasserhof schon Mitte des 17. Jahrhunderts ein Wirtshaus war, zählt er zu den ältesten in der gesamten Umgebung von Eggen. Noch heute verwöhnt der Paarhof seine Besucher kulinarisch – natürlich mit der typischen Südtiroler Küche.

Weitere Artikel zum Thema:

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wer ist online

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online